Auf dem Schwil Israel, dem Israel Trail

Auf dieser 12-tägigen Wanderreise im Oktober 2016 bieten wir Ihnen die Gelegenheit, Landschaften und Menschen in Israel intensiver zu erleben und Eindrücke weit ab der touristischen Wege zu sammeln. Sie wandern auf einer Auswahl der schönsten Teilstrecken des Israel-Pfades und dem Jesus-Trail. In Galiläa erleben wir auch die Ruhe des Jom Kippur, eines wichtigen Tages im jüdischen Glauben. Ganz besonders sind die letzten 3 Wandertage: der Aufstieg nach Jerusalem. Der letzte Tag der Reise ist Jerusalem gewidmet. Den Reisebus lassen wir dabei weitgehend ruhen und verbringen 6-8 Stunden am Tag beim Wandern auf sorgfältig ausgesuchten Routen.

 

ProgrammPreise und Leistungen

Israel Trail Oktober 2016

Programm

Sa. 8.10.16 (Optionale Anreise am am Vorabend des ersten Reisetages)
Ankunft in Tel Aviv

Wir empfehlen Ihnen, schon am Samstag anzureisen, den Abend in Tel Aviv zu genießen und am nächsten Tag ausgeschlafen die Reise anzutreten. Die Übernachtung in Tel Aviv buchen wir auf Anfrage gern für Sie.

So. 9.10.16,  Tag 1
Tel Aviv-Jaffa und Fahrt in den Hohen Norden

Auf dem Shuk HaCarmel Markt in Tel Aviv

Begrüßung durch die lokale Reisebegleitung. Ein Rundgang durch die Altstadt von Jaffa führt uns in die vielseitige und lange Geschichte dieser Region ein. Am Nachmittag fahren wir gen Norden und erreichen nach etwa dreistündiger Fahrt unser Ziel, die Quellen des Jordans.

Übernachtung im Gästehaus Tel Hai (2 Übernachtungen).

Mo. 10.10.16, Tag 2
Von den Golanhöhen zu den Jordanquellen

Shvil Israel Wanderreise

Diesen Tag widmen wir den Golanhöhen und den Quellen des legendären Jordans. Wir beginnen den Tag mit einem Ausblick von den Golanhöhen auf die umliegenden Berge und die Talebene. Ein schöner Abstieg bringt uns zu den Baniasquellen. Tempelüberreste von verschiedenen Kulturen und Religionen erinnern uns an die Heiligkeit des Wassers, das in dieser trockenen Region eine besonders wichtige Funktion hat. Entlang des Wassers wandern wir bis zu den Baniasfällen. (Wanderzeit: 5-6 Stunden, Schwierigkeitsgrad: moderat.)

Di. 11.10.16, Tag 3
Hoch über dem Jordantal (Jom Kippur Vorabend)

Eine schöne Hochroute, weit oberhalb des Jordantales, führt uns gen Süden. Im Osten begleiten uns die Golanhöhen, unter uns glitzern die kleinen Seen und grüßen die großflächigen Felder der israelischen Bauern. Mit etwas Glück können wir Storchenschwärme beobachten, auf ihrem Weg von Russland und Europa nach Afrika. Die Yeschaburg lehrt uns ein Stück Geschichte des 20. Jhrh., über Engländer, Juden und Araber, lokale und internationale Interessen.
(Wanderzeit: 4-5 Stunden, Schwierigkeitsgrad: leicht.) Der Bus bringt uns zum Gästehaus Poria, bei Tiberias (2 Übernachtungen).

Mi., 12.10.16, Tag 4
Jom Kippur – Ruhetag

Der Jom Kippur ist im jüdischen Glauben der Versöhnungstag zwischen Gott und Mensch. In Israel steht buchstäblich das ganze Leben still, es fahren keine Autos, es gibt weder Radio noch Fernsehen. In diesem meist eher lauten und quirligen Land kehrt plötzlich eine Ruhe ein, wie wir modernen Menschen sie nicht mehr kennen.

Israel mal Anders Wandern auf dem Israelweg

Sie können den Jom Kippur im nahegelegenen Tiberias hautnah erleben. Die Umgebung bietet verschiedene weitere Möglichkeiten, auf eigene Faust zu wandern: auf dem Jesuspfad durchs Taubental oder am See entlang. Ganz Amitionierte können die Arbelklippe erklettern (Klettererfahrung ist nicht erforderlich, Schwierigkeitskeitsgrad: mittel) Natürlich lädt auch der See zum Bade. Ihre Reiseleitung wird Sie gerne beraten.

Do. 13.10.16, Tag 5
Zfat und Nahal Amud

Der Bus bringt uns am Morgen in die alte Stadt Zfat, der Wiege der jüdischen Mystik. Mehr darüber erfahren wir bei der Begegnung mit den Kabbalisten. Ein steiler Weg führt uns von Zfat zum Nahal Amud hinunter. Von Quellen gespeist, führt dieses Flüsschen das ganze Jahr hindurch Wasser und hat sich tief in die Landschaft gefressen. Bei unserem Aufstieg zum Meromberg entdecken wir viele Spuren menschlicher Tätigkeit und intensiver Nutzung des Wassers. Hier haben die Juden von Zfat im 16. Jahrhundert Textilien gefärbt, und die Palästinenser später Weizen gemahlen.
(Wanderzeit: 4-5 Stunden Schwierigkeitsgrad moderat.)

Übernachtung in Pekiin, einem drusischen Dorf (2 Übernachtungen).

Fr. 14.10.16, Tag 6
Auf- und Abstieg des Meromberges

Wir fangen unsere Wanderung dort an, wo wir sie am Tage vorher beendet haben.Der Bus bringt uns am Morgen zur östlichen Seite des Meromberges, dem höchsten Berg im Kernland Israels, 1100 müM. Der Aufstieg auf der sonnigen Seite gen Westen führt uns an Obsthainen entlang und hält einige kleine Überraschungen für uns bereit. Vom Gipfel wandern wir durch den dichten Mittelmeerwald, der eine Besiedlung unmöglich machte, und lernen so eine der natürlichsten Regionen des Landes kennen, (Wanderzeit: 7-8 Stunden. Schwierigkeitsgrad moderat, lange Wanderung.)

Sa. 15.10.16, Tag 7
Nazareth, Zipori und Kfar Kana

Wir verlassen den Hohen Norden und fahren mit dem Bus nach Nazareth. Diese größte arabische Stadt Israels erkunden wir zu Fuß auf den Spuren Jesu. Wir besuchen Zipori, die alte römische Stadt mit ihren wohl schönsten Mosaiken der ganzen Region. In dieser Stadt haben nach neusten Erkenntnissen Joseph mit seinem Sohn Jesus gearbeitet. Wanderzeit: insgesamt ca. 4 Stunden, mit Besichtigung von Zipori. Schwierigkeitsgrad: leicht.

Übernachtung in Nazareth (1 Übernachtung).

So. 16.10.16, Tag 8
Von Latrun bis Mesilat Zion (Erev Sukkoth)

Durch die dichtbevölkerte Küstenregion der Metropole Tel Aviv fahren wir bis Latrun, dem biblischen Emaus. Zwei Klöster und guter Wein erinnern an die Begegnung von Jesus mit seinen Jüngern nach der Auferstehung. Hier beginnt der 3-tägige Aufstieg nach Jerusalem, durch aufgeforstete Wälder. Es ist eine abwechslungsreiche Landschaft, mal öffnet sich der Blick auf die Küstenebene, mal auf die Berge. (Wanderzeit: 4-5 Stunden, Schwierigkeitsgrad leicht.)

Übernachtung in Neve Shalom (2 Übernachtungen).

In Neve Shalom leben Juden und Araber gemeinsam, die Kinder werden gemeinsam unterrichtet. Die Bevölkerung von Neve Shalom setzt sich für Gleichberechtigung und Verständigung zwischen beiden Völkern ein.

Mo. 17.10.16, Tag 9
Von Mesilat Zion bis Shoeva (Sukkoth)

Den 1.Teil des heutigen Aufstiegs widmen wir der modernen Geschichte, dem Weg nach Jerusalem, heiß umkämpft im israelisch-arabischen Krieg 1947-48, kurz vor der Staatsgründung. Die Aussicht auf das enge Tal, durch das sich heute die Autobahn schlängelt, lässt die Schwierigkeiten der damaligen Zeit erahnen. Weiter geht es durch ein tief eingeschnittenes Tal, ein langer gemächlicher Aufstieg. Jahrhundertelang sind Menschen zu Fußnach Jerusalem gepilgert. (Wanderzeit: 7-8 Stunden, Schwierigkeitsgrad moderat.)

Di. 18.10.16, Tag 10
Wir kommen in Jerusalem an

Wanderreise Oktober 2016 auf dem Israel national trail shwil Israel

Heute ist der große Tag unserer Ankunft in Jerusalem, der Heiligen Stadt. Von Zoba führt uns der Weg bergab, bergauf und wieder bergab, abwechslungsreich an Wäldern vorbei und an einem rekonstruierten Dorf mit Feldern und Bewässerungsanlagen wie sie während vieler Jahrhunderte in der Region benutzt wurden. Und jetzt geht es gemächlich hinauf bis ins malerische Dorf Ein Karem, das zu Jerusalem gehört. Ein Karem ist der Geburtsort von Johannes dem Täufer. Von Weitem begrüßen uns die Kirchen und Klöster des Dorfes. Wir kommen in Jerusalem an!
(Wanderzeit: 4 Stunden. Schwierigkeitsgrad moderat.)

Übernachtung in Jerusalem (2 Übernachtungen)

Mi., 19.10.16, Tag 11
Jerusalem

Der heutige Tag ist Jerusalem und den drei monotheistischen Religionen gewidmet. Vom Ölberg über Gethsemane durch die Altstadt gehen wir der Frage nach, wie Jerusalem zur Heiligen Stadt wurde. Nebst den touristischen Schwerpunkten besuchen wir auch Orte abseits des Touristenstroms.

Am letzten Abend in Jerusalem lassen wir unsere Reise zusammen Revue passieren.

DO., 20.10.16, Tag 12
Abreise

Je nach Flugzeit fahren Sie von Jerusalem zum Flughafen Ben Gurion (ca. 35 km) und treten Ihren Heimflug an. Gern unterstützen wir Sie bei dem Transfer zum Flughafen.

***

Optional: Verlängerung der  Reise in Jerusalem, am Toten Meer oder in Tel Aviv ist möglich. Bitte fragen Sie uns!

Änderungen vorbehalten

Beim Programm sowie den genannten Wanderrouten können sich auch kurzfristig Änderungen ergeben, auf die wir keinen Einfluss haben. Für den Fall, dass wider Erwarten Änderungen vorgenommen werden müssen, bemühen wir uns um einen gleichwertigen Ersatz.

Reiseplanung und Konzept: Regula Alon, Etai Paldi

Einheimische Reiseleitung: Regula Alon

Reiseleiterin Regula Alon Isael mal andersDie gebürtige Schweizerin lebt seit gut 30 Jahren in Israel und ist Land und Menschen sehr tief verbunden. Nach 20 Jahren Tätigkeit in High-Tech-Firmen hat sie einen neuen Start gewagt und leitet jetzt mit staatl. Zulassung und viel Liebe und Enthusiasmus Reisen. Gerne zeigt sie dem Besucher dieses vielfältige und faszinierende Land mit seinen verschiedenen Religionen und Kulturen, Eroberungen und Neuanfängen. Regula Alon ist verheiratet und hat 3 erwachsene Kinder.

Israel mal anders: Reisephilosophie

Anstatt Hotel mit Halbpension laden wir Sie auf eine wahre kulinarische Entdeckungsreise ein.

Diese Reise bieten wir bewusst zum Teil mit Übernachtungen ohne Abendessen in den Hotels an.
Wir möchten Ihnen damit die Gelegenheit geben, während der Reise zahlreiche kulinarische Erfahrungen zu sammeln, in einem Land, das vom kulturellen Reichtum so stark geprägt ist wie kein anderes.
Anstatt des üblichen, zumeist nicht allzu landestypischen Abendessens, welches in den Hotels und Gästehäusern serviert wird, planen wir für 6 Reisetage warme Mahlzeiten am späten Nachmittag oder Abend in von uns sorgfältig ausgesuchten authentischen Esslokalen abseits des Massentourismus ein. Für eine Mahlzeit können Sie im Durchschnitt 15 Euro pro Person rechnen, die vor Ort bezahlt werden.

Preise und Leistungen:

Reisepreis pro Person im DZ: 1885 Euro

EZ-Zuschlag: 650 Euro

Halbe Doppelzimmer:

Halbes Doppelzimmer (Wir werden uns bemühen, Sie zusammen mit einem anderen gleichgeschlechtlichen Gast unterzubringen. Hat sich bis vier Wochen vor Reiseantritt kein Zimmerpartner/in angemeldet, bekommen Sie das Doppelzimmer zur Alleinbenutzung oder ein Einzelzimmer zugeteilt und der Einzelzimmerzuschlag wird mit 20% Preisnachlass berechnet) Bitte Beachten Sie: Bei Buchungen ab 45 Tage vor Abreise kann ein halbes Doppelzimmer nur nach Rücksprache mit uns gebucht werden

Leistungen:

  • 11 Übernachtungen im DZ in Hotels und Gästehäuser  der mittleren Landeskategorie.
  • Tägl. Frühstück, 5 x HP
  • Deutschsprachige lizenzierte Reiseleitung
  • 8 geführte Wanderungen gem. Reiseprogramm
  • 1 Stadtführung in Jerusalem
  • Alle Eintrittsgelder gem. Reiseprogramm
  • Reiseminibus mit Klimaanlage

Im Preis nicht enthaltene Leistungen:

  • Flugtickets (Bei der Suche nach passenden Flüge nach Tel Aviv beraten und helfen wir Ihnen gern)
  • Trinkgelder für Hotels, Gastgeber und Serviceanbieter
  • Nicht genannte Mahlzeiten , Getränke, persönliche Ausgaben
  • Reiserücktrittsversicherung, Krankenversicherung.

Teilnehmerzahl: 10 bis 18 Personen

Bei Nichterreichen der Mindestteilnehmerzahl behalten wir uns das Recht vor, bis 30 Tage vor Reiseantritt die Reise abzusagen. Selbstverständlich werden wir Sie in diesem Fall über Alternativangebote informieren. Bereits geleistete Reisepreiszahlungen werden zurückerstattet.

Gerne senden wir Ihnen per Post Informationen zu dieser Reise

Ihr Name *
Ihre Email
Ihre Straße/Nr. *
Ihre PLZ, Wohnort *
Ihre nachricht

 

 

 

Im Reisepreis enthalten:

Comments are closed.