Kundenfeedback

Kundenfeedback: Individalreisende

Hier können Sie Erfahrungsberichte zu unseren Gruppenreisen nachlesen

Anne, Georg, Steffen und Johannes
Mainz
JUL / 2017
Lieber Herr Paldi!
Ich möchte Ihnen hiermit für Ihre hervorragende Planung unserer Mietwagenrundreise durch Israel zusammen mit unseren erwachsenen Söhnen bedanken.
Mein Sohn Steffen hat gleich anfangs eine “geführte” Busreise durch Israel kategorisch abgelehnt. Ich dagegen, ohne Israelkenntnisse, hätte nie eine erfolgreiche Reiseplanung zustande gebracht und so bin ich sehr froh, Sie zufällig im Internet gefunden zu haben und Ihnen das Projet übergeben zu haben.
Die Kontaktaufnahme war einfach, freundlich und schnell. Nach einem Telefonat mit Angabe der Reisedaten schickten Sie mir promt einen ungefähren Routenplan, der nach weiteren Telefonaten nach unseren Wünschen spezifiziert wurde.
Die Hotels waren allesamt zu unserer vollsten Zufriedenheit ausgewählt, sowohl in Bezug auf die Zimmer und das immer hervorragende Frühstück, als auch in Bezug auf die Lage. Besonders freundlich und hilfreich war das Hotelteam im Art plus Hotel in Tel Aviv. Im Kibbutzhotel Ashdot Ya’Akov hatten wir das Glück mit einem langjährigen Kibbutzbewohner ins Gespräch zu kommen, der uns viele Hintergründe der Kibbutzbewegung erklärte.
Die Mietwagenanmietung und Abgabe war problemlos, genau wie das Bewältigen der geplanten Fahrstrecken. Der Strassenzustand war meist besser als hier. Ihre Empfehlung den Mietwagen nicht in den Grossstädten Jerusalem und Tel Aviv zu haben, war Gold wert. Das von Ihnen mit Sehenswürdigkeiten, Hotels, Parkplätzen zu den Sehenswürdigkeiten und Restaurants bestückte Navigationsgerät war eine große Hilfe.
Auch Ihre Empfehlungen bezüglich der Unternehmungen und Besichtigungen waren sehr gut; es war für jeden etwas dabei! So konnten wir abends eine gezielte und für uns passende Auswahl treffen. Ebenfalls hervorragend und zutreffend war Ihre Restaurantliste.
Letztendlich vielen Dank auch für die Vermittlung von Lisa, die uns am vorletzten Tag Jerusalem von Seiten der Geschichte, der Kunstgeschichte, des Politgeschehens, der Religionen und des israelischen Lebens nahe brachte.
Unsere Reiseroute führte uns von Tel Aviv, einer lebendigen, offenen, jungen Stadt mit dem lebendigsten Strand, den ich in meinem Leben bisher sah, über Haifa und Akko, wo gerade das Ende des Ramadan lebhaft gefeiert wurde, an den See Genezareth, wo wir biblische Stätten besuchten und eine kleine Wanderung am Berg Arbel machten, zum Toten Meer, wo wir natürlich badend Zeitung lasen und dann nach dem Vorbeifahren am Rande der Jordanischen Grenze, schließlich Jerusalem erreichten. Dort erlebten wir lebhafte Märkte, die wunderschöne Altstadt, das Zusammenleben der Religionen, das Treiben in der Jaffastreet und auch die absolute Ruhe am Schabbat. Wir hatten auch das Glück dem Lichterfest in Alt – Jerusalem beiwohnen zu dürfen.
Die Reise war nur 1 Woche lang und wir haben in dieser Zeit so viel gesehen und erlebt. Wir recherchierten ständig Hintergründe des Landes und führten Diskussionen. Es war auch ein tolles familiäres Erlebnis.
Vor Beginn unserer Reise kamen von Seiten unserer Bekannten Bedenken bezüglich der Sicherheit in Israel, die vor ort sehr schnell zerstreut waren. Wir fühlten uns alle, überall wo wir waren, immer sicher. Unsere Jungs gingen in Tel Aviv und in Jerusalem auch nachts in Bars und wurden jeweils neugierig und sehr freundlich angesprochen, wohl weil sie kein hebräisch sprachen. Wir erlebten keine Unfreundlichkeiten gegenüber Deutschen.
Nochmals ein großes Dankeschön

von Anne, Georg, Steffen und Johannes

Andreas und Petra P.
Hamburg
Mai / 2017
Hallo Herr Paldi,

wir sind wohlbehalten und voller neuer, interessanter Eindrücke wieder zurück aus Israel (leider schon zurück). Die Reise war von Ihnen sehr gut vorbereitet – an dieser Stelle vielen Dank dafür!!!!!

Wir durften viele liebenswürdige, nette und interessante Leute kennen lernen. Angefangen von unseren Gastgebern in Mitzpe Ramon, Aviva und Menachem. Wie Sie es vorausgesagt hatten, hat uns Aviva viele Vorschläge zu schönen Wanderrouten gegeben (auch, wenn wir sie manchmal selber noch ein wenig abgeändert haben ;-) ).
Ein besonderes Erlebnis war das Bogenschießen in der Wüste mit Jakob. Weiter ging es dann nach Eilot, wo die Deutschen für einige Verwunderung gesorgt haben und die Frage gestellt wurde warum wir als Touristen 3 Tage im Kibutz bleiben wollen. Nachdem diese Frage geklärt war, wurden wir auch mit Kartenmaterial zum Wandern ausgerüstet. Allerdings nur in Hebräisch, aber mit den genauen Erläuterungen eines älteren Herren (den Namen habe ich leider vergessen) funktionierte es trotzdem und wir haben uns nicht verlaufen. [...] Weiter ging es dann über Massada und Ein Gedi nach Jerusalem. Nachdem das kleine Problem mit unserer Unterkunft geklärt war (nochmals Danke dafür), konnte dann unser Programm starten. Beit Guvrin war ein beeindruckendes Erlebnis! Auch die von Ihnen empfohlene Tour in die Westbank nach Hebron haben wir gemacht. Es war sehr interessant und auch verwirrend einmal beide Seiten zu den Problemen, speziell in diesem Gebiet zu hören. Gab, der Siedler, hat uns auf der israelischen Seite begleitet und Mohamed auf der palästinensischen Seite. Beeindruckend war, das beide nur ihre Sicht dargestellt haben ohne die Sicht der anderen Seite zu bewerten. Das Ergebnis war jedenfalls viel Stoff zum Nachdenken und ein Grund für eine nächste Reise nach Israel [...].

Fazit: eine sehr gut vorbereitete Reise; hilfreich um sich besser zurecht zu finden war die von Ihnen erstellte Broschüre und das Navi!!!!

Bevor ich es vergesse – das Navi ist gestern auf den Postweg zu Ihnen gegangen.

Vorerst viele Grüße und nochmals vielen Dank von zwei israelinfizierten Reisenden.

Andereas und Petra P.

Rita und Matthias
Stuttgart
April 2017
Lieber Herr Paldi,

schon fast eine Woche ist es , dass wir wieder in Deutschland sind, und wir können sagen, die Reise nach Israel war wunderschön, aber doch etwas kurz!! Wir hatten eine Super Zeit in Israel mit vielen schönen Erlebnissen und Begegnungen!
Von den Ünterkünften, die Sie für uns ausgewählt haben, sind wir begeistert, sie haben unsere Erwartungen übertroffen!
Die Begegnung mit Aviva war sehr erfrischend, ihre Tipps beim Planen unserer Touren waren sehr wertvoll, die Atmosphäre und Versorgung im [...] Hotel ist echt klasse!

Die Jugendherberge in en Gedi war trotz der vielen Kinder sehr angenehm. Vor allem die Lage, von der aus wir zu Fuß einiges unternehmen konnten. Danke für den Tipp mit der Odimhöhle, das hat sich wirklich gelohnt, der Weg ist wunderschön!!!

Rama war für uns der Höhepunkt! Najat und Josef haben sich vom ersten Augenblick so liebevoll um uns gekümmert, das Essen dort ist einfach einzigartig! Danke für diesen Spezialtipp!!!

Auf unseren Touren trafen wir täglich interessante Menschen, hatten viele gute Gespräche und Austausch miteinander und bekamen so einen erweiterten Blick für das Land Israel und die verschiedenen Menschen, die dort leben. Es war genau das, was wir uns gewünscht haben!

Ganz herzlichen Dank für Ihre super gute und umfangreiche Planung!!
Das Navi hat uns manchmal etwas herausgefordert, aber es war auf jeden Fall absolut hilfreich und wichtig ! Es sollte inzwischen bei Ihnen angekommen sein.
Diese Reise macht Lust auf mehr!!!!

Ganz herzliche Grüße

Rita und Matthias K.

Ariane Z.
Meerbusch
März 2017
Lieber Herr Paldi,

tausend Dank für Ihre tolle Organisation!! Die Hotels, die schöne, liebevolle B&B Unterkunft im Kibbutz En Gedi war traumhaft schön. Das Navi eine große Hilfe. Unsere Führerinnen alle hervorragend und Ihre Tipps waren genial.
Wir hatten eine wunderbare Reise durch Israel mit vielen interessanten Eindrücken und Erlebnissen, nicht zuletzt Shabbat for Life ist sehr empfehlenswert!!

Mit herzlichen Grüßen

Ariane

Familie M.
Diezingen
JAN 2017
Lieber Herr Paldi,

gerne schließe ich mich allen sehr guten Feedbacks, die hier schon zu lesen sind, an.
Wir waren mit der Familie über Weihnachten/Neujahr in Israel, Jordanien und Palästina unterwegs. Auch bei uns klappte das Thema Mietwagen/Navi sehr gut. Praktisch, dass wir das Auto in Tel Aviv entgegen nehmen und in Eilat wieder abgeben konnten.
Nachdem wir kapiert hatten, dass die von Ihnen angegebenen Öffnungszeiten an allen Orten/Gebäuden sehr ernst gemeint sind (wenn da Schließung um 16 Uhr steht, der letzte Einlass um 15 Uhr ist), klappten dann die Einlässe zu biblischen Stätten, Ausgrabungsorten, Canyons… prima.

Da andere Reiselustige, die mit Israel mal anders unterwegs waren schon viel Positives über ihre Erfahrungen in Israel geschrieben haben, dem wir uns – wie gesagt, ganz ausdrücklich – anschließen, berichte ich über andere Ziele, die wir bereisten.

Auf unseren Wunsch hin organisierten Sie uns 3 unvergessliche Tage in Jordanien (Wadi Rum und Petra) mit absolut tollen Naturerlebnissen. Das Übernachten in Beduinenzelten war eine gute und große Herausforderung, da es nachts fast Temperaturen um den Gefrierpunkt hatte… Unwillkürlich dachte ich an die vielen Flüchtlinge in Flüchtlingslager, die in „echt“ mit dieser Situation umgehen müssen… Alle Erfahrungen mit den jordanischen Beduinen waren absolut gut: zuverlässig, freundlich, just in time! Superschön war der Jahreswechsel mit vielen anderen Individualreisenden aus aller Welt im Gemeinschaftszelt bei leckerem Essen, Wasserpfeife, Lifemusik, Tanz, tollen Gesprächen und Unmengen Schwarztee. Persönlich brachte mir der Grenzübergang von Jordanien nach Israel an der King Hussein/ Allaby Bridge die Erkenntnis, dass hier ja so viel los ist, weil sehr viele Palästinenser diese Brücke zum Verreisen nutzen, da sie über Israel nicht ausreisen dürfen.

Ramallah hat uns positiv überrascht. Irgendwie hatte ich mir die Stadt desolater und nicht mit vielen modernen Hochhäusern glänzend, vorgestellt. Alle Begegnungen auch dort waren sehr offen und immer freundlich (sehr gesprächige, interessierte Wachpolizisten an Yassir Arafats Grab!).

Neben Wandeln auf Jesu Spuren, Wandern hoch nach Massada, runter in den Ramon-Krater, Reiten auf Kamelen, Touren im Jeep, Liegen im Toten und Abkühlen im Roten Meer… bereicherten natürlich Lisas und Bertils ganztägige Führungen durch Tel Aviv/Jaffo und Jerusalem unsere Reise auf besondere Weise.

Auch wir genossen alle unterschiedlichen Übernachtungsmöglichkeiten sehr, wunderbar ausgewählt! Absolut angenehm, wenn wir ankamen und gleich mit unserem, oder Ihrem Namen, lieber Herr Paldi begrüßt wurden. Das vermittelte gleich das Gefühl des Willkommenseins!

Auch uns bleibt, Ihnen herzlich zu danken. Es bleiben sehr vielschichtige Eindrücke haften, politischer, emotionaler, biblischer, geschichtlicher, kulinarischer…. Natur, die wir dank Ihrer Hilfe machen durften. Ganz fürsorglich, dass Sie uns auf unserer Reise auch extra anriefen, um uns eine Mitteilung der Vermieter zu übermitteln. Konnte gar nichts schief gehen, ist nichts schief gegangen!

Ihnen viele weitere interessierte Kunden.

Freundlich grüßt

Mariette

Familie H.
Esslingen
Dez. 2016
Lieber Herr Paldi, 

jetzt ist Pfingsten schon eine ganze Weile her, unsere Zeit in Israel wirkt aber immer noch nach. Ich kann Ihnen gar nicht sagen, wie viele interessante Gespräche wir im letzten Jahr über Israel, das Land, Religion, Politik, Konflikte, Nazionalsozialismus… geführt haben. Wir konnten unsere Faszination für das Land an viele Freunde weitergeben und sind mal gespannt, wer sich demnächst bei Ihnen meldet.

Dass wir als Familie eine so spannende, vielfältige und uns alle bereichernde Reise hatten, ist letztendlich Ihrer professionellen Planung zu verdanken.

Die Unterkünfte, waren es nun Hotels, B&B oder Hostels, waren liebevoll ausgewählt. Wir konnten vor allem in den B&Bs nette und ganz unterschiedliche Menschen kennen lernen und in den Gespächen die Vielfältigkeit und das Konfliktpotential des Landes erfahren. So hatten wir fast mit jeder neuen Unterkunft das Gefühl, in ein anderes Land gereist zu sein, wenn auch nur wenige Kilometer dazwischen lagen.

Vielen Dank auch für die tollen Wandervorschläge. Das Kartenmaterial war absolut zuverlässig, die Wege gut markiert, die Strecken wunderschön. Insbesondere die Wüste zu erwandern war für uns ein ganz besonderes Erlebnis. Auch unsere jugendlichen Söhne waren begeistert!

Klasse war auch das Navi, mit dessen Hilfe wir jede Unterkunft, jede Sehenswürdigkeit und jedes Lokal zuverlässig gefunden haben. Absolute Empfehlung.

Apropos Lokale: Wir haben uns fast ausschließlich an Ihre Empfehlungen gehalten und super lecker gegessen. Der absolute Geheimtipp war in Rama. Es war ein wirklich fürstliches arabisches Mahl.

Nie vergessen werden wir unseren Ausflug auf den Golan mit Ausblick auf Syrien und die 4 explodierenden Mörsergranaten in Sichtweite. (laut UN-Soldat sei das “normal” und schon viel schlimmer gewesen) Da muss jedem klar sein, dass es in diesem Land auch außerhalb der umkämpften Gebiete derzeit keine Möglichkeit zu leben gibt.

Von Jerusalem aus waren wir mit Susanne einen halben Tag in den besetzten Gebieten, den Grenzgebieten und zwischen Mauern und Stacheldrahtzäunen unterwegs, wir haben erlebt, wie beklemmend es ist, die Grenzkontrollen zu passieren und haben das Land nochmal aus einem ganz anderen Blickwinkel erlebt. Spannend waren natürlich auch die vielen Informationen, die wir auf diesem Wege erhalten haben.

Eine so vielfältige Reise hatten wir noch nie unternommen, hatten den Eindruck ein bisschen in das Land eintauchen zu können und haben neben den nicht zu lösenden politischen Konflikten unendlich viele schöne Erlebnisse mit netten Menschen in herrlicher Natur und an den vielen historischen Stätten mit nach Hause genommen.

Wir kommen wieder!

Robert, Claudia, Danielund Leon

Debora und Gerhard
Riedlingen
Nov. 2016
Hallo Herr Paldi,
Nachdem Sie uns so nett mit dem Navi versorgt haben, denke ich, dass es nicht mehr als o.k. Ist Sie mit unseren Eindrücken zu versorgen. Bitte die Anmerkungen nicht als Kritik auffassen, sondern vielleicht als kleines Dankeschön für Ihr Navi.
Ganz generell. Außer einer Reise im Uganda sind Sie die einzige Organisation,die wir so ungeteilt weiter empfehlen würden und werden. Eigentlich gibt es nichts zu verbessern,Unsere Unterkünfte hatten alle etwas sehr spezielles, schönes.
Evtl. ein Hinweis auf die Happy Hour- habe ich in keinem, Land bisher so erlebt. [...] Eintritte Nationalparks: Ein supertolles Extra ( Hinweis, dass nur 2 Wochen gültig.) könnten unseren letzten Eintritt beim zweimaligen Besuch im CoralReef, dank der Großzügigkeit der Kassiererin noch einlösen)
Insgesamt ein Reiseland zum Weiterempfehlen. Wir hatten mehr “Touristenabzocke ” erwartet und sind absolut positiv überrascht. Begreifen die “Sabres” sicher besser, aber immer noch nicht ganz. Viele menschlich schöne Erfahrungen gemacht. Wir Wünschen Israel und Palestina eine friedvolle Zukunft. Haben oft das tolerante Miteinander der Religionen bewundert und den Konflikt mit Westjordanland bedauert. Extremisten gibt es leider überall.
Vielen Dank für die tolle Organisation, die vielen Tipps und sogar die Info, dass der Flug verspätet ist. und eben- mehr Tipps als wir unternehmen konnten.
19.30 Uhr wir schleichen gerade Ri Hunger Rollfeld grrrrr.
Nochmal herzlichen Dank und liebe Grüße
Familie K.
Greven
Nov. 2016
Hallo Herr Paldi, 

wir sind gestern ganz inspiriert von unserer Reise zurückgekehrt, es war für uns alle ein Erlebnis!
Vielen Dank für die Planung, wir haben uns sehr gut in Israel aufgehoben gefühlt, hatten kaum ein Gefühl von Unsicherheit.

Ein paar Kleinigkeiten klappten nicht ganz, das Cinema-Hotel in Tel Aviv haben wir mit dem Navi nicht gefunden, haben dann unter dem Einkaufscenter geparkt. [...]
Tel Aviv war schön lebendig, Haifa überschattet von dem Krankenhaus-Einsatz. Es war in der ganzen Zeit sehr heiss, so dass wir immer wieder einfach Ruhepausen einlegten, wir waren auch nicht im Mittelmeer. [...]
Das Highlight war aber Jerusalem, die Kinder haben Yad Vashem toll mitgemacht, durch das Laubhüttenfest war eine ganz eigene Athmosphäre auf den Straßen. Und richtig toll war der Gang durch die Altstadt mit Lisa Yehuda, von 9 bis 17 Uhr hat sie uns geführt, an versteckteste Ecken, sie hat uns die vielfältige Geschichte wirklich toll nahe gebracht.

Alles in allem ein wirklich tolles Erlebnis, sehr gut von Ihnen auf uns abgestimmt und vorbereitet!! Das Navi habe ich heute schon losgeschickt.

Vielen Dank und einen lieben Gruss

Familie K.

Aleksandra und Peter
Frankfurt
Nov. 2016
Hallo Herr Paldi, 

wir sind am vergangenen Sonntag nach Hause zurückgekommen, auch wenn wir eher lieber noch paar Tage in Israel hätten.
Die Reise war sehr gelungen, sehr eindrucksvoll, wir haben unsere Bekannte und Freunde getroffen, viel gesehen – und noch so viel ist da, was wir noch irgendwann sehen wollen. Ein besonderes Danke noch für die Empfehlung des B&B in Sela Hanotrim und in En Gedi.

[...]
Nochmal vielen Dank für reibungslose Organisation der Reise, viele Gute Tipps und Empfehlungen! Sicherlich wird es nicht unser letzter besuch in Israel bleiben.

Viele Grüße

Aleksandra und Peter

Andreas und Susie K.
München
Nov. 2016
Lieber Herr Paldi, 

wir sind wohlbehalten wieder in Müchen angekommen, wenn auch einen Tag später als geplant, da der Flug überbucht war. Ihnen danken wir nochmals herzlich für Ihre fürsorgliche und in jeder Hinsicht ganz unseren Intentionen entsprechenden Betreuung.

Andreas und Susie

P. Straßenmeyer, F. Peterhans
Weiden/OPf.
Okt. 2016
Lieber Herr Paldi, 

gerne werden wir an dieser Stelle eine positive Bewertung los. Nach unserer Rückkehr können wir bestätigen, dass Ihre Vorschläge unseren Interessen wirklich entgegenkamen. Die Unterkünfte waren wunderbar, unsere Mietwagenrundreise angenehm unkompliziert. Wir haben ein spannendes Land kennengelernt, das wir hoffentlich nicht zum letzten Mal bereist haben. Gerne empfehlen wir Sie Freunden weiter.

P. Straßenmeyer, F. Peterhans
Weiden/OPf.
Okt. 2016

Dr. Elke und Ruben F.
Willich
Sep. 2016
Das war eine so eindrucksvolle Reise! Danke für ihre Vorbereitung, alles war dadurch viel leichter! Auch die Stadtführung war toll! Es gibt so viel was wir noch gar nicht verarbeitet haben.
Sonja und Ute
Greifswald
Aug. 2016
Lieber Etai, 

danke für die wunderschöne Reise, denn ohne deine perfekte Organisation wäre es nicht die Reise geworden. Sonja hat es auch so gut gefallen! Autofahren hat auch geklappt, allerdings sind die Autofahrer dort wirklich ziemlich rücksichtslos. Entschuldige bitte, dass wir das Navi erst jetzt schicken, war erst Montag wieder in HGW!

Liebe Grüße von

Sonja und Ute

Oliver
Haslach
August 2016
Hallo Herr Paldi, 

auf diesem Weg möchte ich mich nochmals bei Ihnen bedanken für die sehr gut und unkompliziert organisierte Tour in Israel für mich und meine Frau. Wie hier schon berichtet wurde ist das Navi wirklich Gold wert. Hat spaß gemacht. Und das nächste mal gerne wieder!

Oliver

Manfred und Dieter
Köln
Mai. 2016
Lieber Herr Paldi, 

vielen Dank für das Navi anbei. War Gold wert! Wir sind wohlbehalten aus Israel zurück. Hat alles gut geklappt. Danke daher für Ihre gute Organisation gepaart mit all den guten Tipps. Wir werden Sie gerne weiterempfehlen und Israel sicherlich wieder besuchen.

Herzliche Grüße

Manfred S.

Sabine und Peter
Stuttgart
April 2016
Lieber Herr Paldi! 

Sind seit gestern zurück und wir waren begeistert. Gute Unterkünfte, tolle Wanderungen, faszinierende Landschaften, interessante Städte, gutes Essen und gute Tipps und ein super Navi! Vielen Dank für die gute Vorbereitung dieser Reise!
Mit freundlichen Grüßen

Sabine und Peter S.

Hartmut
Wittenberge
April 2016
Hallo Herr Paldi, 

nun sind wir schon seit Sonntagfrüh wieder zurück von unserer Reise und haben auch den ersten Arbeitstag hinter uns. Bevor die Erinnerungen durch den Alltagsstress langsam anfangen zu verblassen will ich Ihnen, wie gewünscht, eine Rückinfo zu unserer Reise geben.
Es hat wirklich alles reibungslos funktioniert und wenn wir mal etwas warten mussten (z. Bsp. Autovermietung, Hotel check in usw.) so haben wir dafür immer Verständnis und fanden es normal.
Die gesamten Autofahrten waren trotz teilweise leicht gewöhnungsbedürfigem Verkehrs unkompliziert und wir haben alles schnell gefunden.
Von den Erlebnissen hervorzuheben sind zwei Begegnungen. Zum ersten sicherlich Frau (und auch Herr) Geva mit ihrem liebevoll eingerichteten „Penthouse“. Wir haben den gemeinsamen Abend sehr genossen! Zum zweiten die Lisa (Yehuda), ohne die wir nie so viel Insiderwissen über Jerusalem hätten aufsaugen können. Wir haben uns prima verstanden!
In Ein Gedi haben wir die kurze Wanderung zum Wasserfall unternommen (wegen erwartetem Regen war der große Wanderweg gesperrt), sowie Massada besucht und im Toten Meer gebadet.
Auf der Fahrt nach Jerusalem waren wir an der Taufstelle am Jordan. In Jerusalem außer mit Frau Yehuda, noch auf dem Markt. In Tel Aviv haben wir uns mehr dem Strand gewidmet, waren aber auch in der Stadt und in Alt- Yaffa.
So, dass war ein kleiner Überblick über unsere Aktivitäten. Vieles sieht man nun anders, obwohl man nicht alles verstehen, nachvollziehen und billigen kann. Am Ende bleibt aber das alte Sprichwort: „Reisen ist der größte Feind der Vorurteile!”

Vielen Dank nochmal für die gute Organisation und ich habe Sie schon weiterempfohlen.

PS: Das Navi ist schon auf dem Rückweg zu Ihnen!

Viele Grüße und bleiben Sie gesund!

Hartmut S.

Roswitha und Thomas
Raesfeld
Okt. 2015
Lieber Herr Paldi, 

Seit Januar war uns klar, wir möchten im Oktober 2015 eine zweiwöchige Israel-Reise machen – aber nicht per Bus in einer Reisegruppe. Ja und dann haben wir Ihre Homepage gefunden, haben gemailt und telefoniert, haben uns in Münster getroffen und dabei herausgekommen ist eine wunderbare Reise!!! Alles war so intensiv und interessant und schön wie erwartet – und vieles erstaunlich. Die israelische Küche hat es uns besonders angetan. Die Unterkünfte einmalig! Was sollen wir sagen: Herzlichen Dank, lieber Herr Paldi! Besser geht´s nicht!

Roswitha und Thomas v. d. V

Ulrike und Rudolf H.
Wolfratshausen
Okt. 2015
Lieber Herr Paldi,
wir sind am Dienstag von unserer Mietwagen-Rundreise mit vielen Eindrücken zurück gekehrt. Dank ihrer Vorbereitungen hat alles hervorragend geklappt. (angefangen von einem sehr gut programmierten Navi bis zur Auswahl der Hotels und Unterkünfte, der Orte, der Besuchs- und Besichtigungsvorschläge). Sie sind unseren Vorstellungen in allem gerecht geworden. Mit Ihrer Organisation war es uns möglich, eine Individualreise zu machen und sehr gut vorbereitet ein Land kennen zu lernen, das so viele Facetten bietet – ein Land mit hohem kulturellen und historischem Wert, wunderbarer Landschaft und Natur, sozialen Gegensätzen, unglaublicher religiöser Vielfalt und hoher Emotionalität.
Wir werden Sie weiterempfehlen .
Vielen Dank nochmal! Weiterhin viel Erfolg mit Ihrem Konzept!
Liebe Grüße
Ulli und Rudi
Viola und Norbert M.
Berlin
Okt. 2015
Hallo, Herr Paldi!
Wir sind wieder in Berlin. Gut gelaunt, hier ist super Herbstwetter, sonnig, die Bäume sind so schön verfärbt…
Unser Urlaub war beeindruckend, wunderschön! Alles hat so gut geklappt und die Unterkünftte waren super. Das Hotel in Tel Aviv war erste Klasse! Überhaupt. Die Unterkünfte waren so unterschiedlich, aber alle etwas Besonderes.
Bei Razallah und Ali war es vielleicht etwas schwierig, weil es für uns keine Verständigungsmöglichkeiten gab. Das sehr liebenswerte Paar spricht nur Hebräisch, Beduinisch und Arabisch, und auch die Kinder – bis auf einen Sohn (der aber immer arbeitet), sprechen kein Englisch. Zum Glück war ein Schotte im Kibbuz und hat für uns gedolmetscht, sonst wäre es schwiergig geworden [...] Vielleicht war die Unterkunft auch ein bisschen weit abwegig, es gab dort ja keine Restaurants und wir mussten zum essen nach Rosh Pina fahren. Rosh Pina hat uns übrigens auch gut gefallen! Wir sind dort gewandert, in ein Tal hinein, wunderschön! Wir waren auch in Tzefat, toll! Obwohl es da gut gewesen wäre, eine Führung gehabt zu haben, mit den vielen unterschiedlichen jüdischen Stadtteilen. Aber man muss sich immer noch etwas für das nächste Mal aufheben [...] Akko war ganz wunderbar! Überhaupt, En Gedi, dort sind wir gewandert, Klasse! [...] Lieber Herr Paldi, ein ganz super Urlaub! Wir werden Sie ganz sicher allen unseren Freuden empfehlen. Obwohl, leider, im Moment ist keiner so richtig scharf drauf, nach Israel zu fahren.
Herzlichen Dank für die liebevolle Planung!
Der Navi geht am Montag zurück zu Ihnen…
Sehr herzliche Grüße aus Berlin, 

Viola und Norbert

Beate und Frank
Dresden
Sep. 2015
Lieber Herr Paldi, 

wir sind zwischenzeitlich wieder zu Hause in Deutschland angekommen, genießen unseren letzen Urlaubstag und können auf eine der schönsten Reisen, die wir gemacht haben, zurückblicken. Israel ist für Christen DAS Reiseziel ihres Lebens. Wir werden wohl noch eine ganze Weile brauchen, um alles zu verarbeiten.
Ihre zusammengestellte Reisebroschüre war unser täglicher Begleiter und hat uns gutinformiert, geführt und beraten!
Sie haben uns wirklich eine sehr gute Route zusammengestellt – wir haben fast alles Vorgenommene geschafft.
Die Unterkünfte haben uns im Wesentlichen auch zugesagt. Wenn man ein Ranking aufstellen müsste, so würde Ein Gedi gewinnen (Super-Service, Super-Umgebung) und das Legacy Hotel den letzen Platz (schlechter Roomservice und das Frühstück einschließlich Personal war das des Hotelniveaus nicht würdig, die Lage allerdings war ideal) einnehmen. Aber das nur am Rande, eher für Sie als Feedback. Das war für uns auch nicht ausschlaggebend.

Vielen herzlichen Dank an Sie für ihre tolle Organisation!!! Wir würden / werden Sie sehr gern weiterempfehlen!

Alles Gute für Sie und Ihre Familie!

Achim und Silke
Dresden
Okt. 2015
Lieber Herr Paldi, 

wir sind wieder zu Hause, haben den Kopf voller Eindrücke und sind ganz

Comments are closed.