Vorträge

Neben Reisen werden auch folgende Dia- und Reisevorträge über Israel angeboten. Weitere Themen sind auf Anfrage möglich. Alle Vorträge dauern ca. 80 Minuten.

Die israelische Bevölkerung

Dieser Diavortrag gewährt Einblicke in die Vielfältigkeit der Bevölkerungsgruppen Israels. Zum einen wird die jüdische Mehrheit mit ihrem keinesfalls homogenen Gefüge und den daraus resultierenden Spannungen dargestellt, zum anderen  geht es auch um die christlichen,  muslimischen und drusischen Minderheiten und um die Frage ihrer Gleichstellung. Weitere kleine Minderheiten wie z.B. Gastarbeiter und afrikanische Flüchtlinge sind ebenfalls Thema des Vortrags.

Die orthodoxen Juden

Ganz unter sich leben in Israel hunderttausende von orthodoxen und ultraorthodoxen Juden, die den Kontakt zur säkularen Außenwelt so gut es ihnen gelingt meiden. Dieser Diavortrag gewährt einen Blick hinter die Kulissen dieser geschlossenen Gesellschaft. Ihre ideologische Ablehnung des Staates Israel, ihre Lebensweise und gesellschaftlichen Strukturen und anderes Wissenswertes sind Bestandteil dieses Vortrags.

Die Zeltproteste des Sommers 2011

Der Staat Israel erlebt in diesem Sommer Sozialproteste in nie gekanntem Ausmaß. Hunderttausende gehen auf die Straße, um ihrem Unmut über zu hohe Lebenshaltungskosten Ausdruck zu verleihen. In diesem Diavortrag geht es um die Entwicklung der Protestwelle, um ihre Auslöser, die Forderungen der Massen und um die Kritik an der Protestbewegung, die z.B. in Regierungskreisen laut wird.

Die Schriftrollen des Toten Meers

Die 15000 Fragmente aus ca. 900 Schriftrollen, die 1947 in Khirbet Qumran durch einen Zufall entdeckt wurden, sind wohl eine der sensationellsten archäologischen Entdeckungen aller Zeiten. Doch auch nach drei Generationen Forschung an den Rollen sind die Fragezeichen zahlreicher als die Antworten. Insbesonere ist die Identität ihrer Schreiber immer noch unter Archäologen und Bibelforschern heiß umstritten. In diesem Vortrag werden verschiedene moderne Theorien zu den Zusammenhängen zwischen den Schriftrollen, der antiken Siedlung in Qumran und den Essenern als mögliche Bewohner dieser Siedlung erläutert.

 

Wasser in Israel

Israel liegt an der nördliche Grenze des globalen subtropischen Wüstengebiets. In einem Großteil seiner Flächen reichen die vorhandenen Niederschläge kaum aus, um den Bedürfnissen der stetig wachsenden Bevölkerung gerecht zu werden. Daher ist Wasser in dieser Region wohl das wertvollste Gut, dass es zu schützen und zu entwickeln gilt. In diesem Vortrag werden verschiedene Aspekte des Themas behandelt: von den technischen Entwicklungen zur Effizienzsteigerung im Wasserverbrauch über die Verwaltung und Entwicklung von Wasserrecourcen bis hin zur politischen Rolle des Wassers im Naostkonflikt.

Comments are closed.